1. Orgelsoirée | Donnerstag, 25. Juni um 20 Uhr

Gepostet am Aktualisiert am

Das Coronavirus hat auch vor Pfungstädter Kirchenmusik nicht Halt gemacht. Seit Mitte März konnten keine kirchenmusikalischen Veranstaltungen mehr stattfinden.
Aufgrund des Hygienekonzepts der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau sind derzeit Veranstaltungen direkt im Anschluss an den Gottesdienst wie beispielsweise eine Orgelmatinée ohne zusätzliche Hygienemaßnahmen nicht möglich.
Deshalb bietet Kantor Christian Lorenz bis auf Weiteres Orgelsoiréen am Donnerstagabend an.

Die erste Orgelsoirée spielt er Donnerstag, 25. Juni um 20 Uhr in der Evangelische Martinskirche Pfungstadt.
Christian Lorenz wird an der historischen Johann-Hartmann-Bernhard-Orgel Musik von Georg Friedrich Händel, Johann Christoph Oley und Leopold Mozart spielen.


Händel (1685-1759) wirkte den Großteil seines Lebens in London. Seine Kompositionen für Tasteninstrumente leben im Gegensatz zu denen seines Zeitgenossen J.S. Bach nicht vor allem von kontrapunktischen Finessen, sondern atmen eine große Leichtigkeit und Spielfreude.

J.C. Oley (1738-1789) stammte aus Bernburg (Saale) und wirkte vor allem in Aschersleben. Über sein Leben ist wenig bekannt. Stilistisch gehört er in das Umfeld der Bachschüler und -söhne.

Leopold Mozart (17-19-1787) und sein Werk stehen bis heute im Schatten seine großen Sohnes Wolfgang Amadeus – sehr zu Unrecht. Widmete sich Leopold auch eine Zeitlang der Ausbildung und Vermarktung seines Sohnes, ist doch das eigene kompositorische Wirken über Jahrzehnte überliefert. Er schrieb eine Violinschule, die über Generationen ein Standardwerk für den Geigenunterricht war. Seine Kompositionen führen vom „Sturm und Drang“ bis in die Wiener Klassik. Er steht damit ziemlich auf einer Stufe seiner Zeitgenossen Michael und Joseph Haydn.

Die Soirée beginnt um 20 Uhr und dauert ca. 30 Minuten. Der Eintritt ist frei.


Bitte beachten Sie: Alle kirchenmusikalischen Veranstaltungen werden derzeit unter besonderen Hygienemaßnahmen durchgeführt. Betreten und verlassen Sie die Kirche nur einzeln oder mit Personen der häuslichen Gemeinschaft. Desinfizieren Sie ihre Hände. Tragen Sie während der gesamten Veranstaltung einen Mund- und Nasenschutz. Die Evangelische Kirche bietet derzeit ausschließlich Einzel- oder Partnerplätze an. Die Emporen sind geschlossen. Maximal haben ca. 40 Personen Zutritt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s